Referenz

..."Der gesamte Ablauf ist damit von der Ausschreibung, über den Einkauf im operativen Tagesgeschäft, bis hin zur Abrechnung digitalisiert, transparent, effizient und damit wirtschaftlich abgebildet. Die Prüfung der Rechnungen des Lieferanten und die Erfassung im SAP-System entfällt, ein erheblicher Zeitgewinn...."
Günter Lehmann, Stadtkämmerer

Glossar

Das Gutschriftverfahren stellt eine spezielle Art der Abrechnung von Lieferungen und Leistungen zwischen einem Kunden und seinem Lieferanten dar.

Kontakt:

Zwar werden weder in der Literatur noch in der Praxis die Begriffe E-Procurement, E-Beschaffung und E-Vergabe einheitlich verwendet. Es gibt allerdings gute Gründe dafür, E-Procurement als Oberbegriff zu verstehen und den elektronischen Einkauf und die elektronische Vergabe wie folgt voneinander abzugrenzen:
Bei der E-Vergabe steht die Interaktion mit den Bietern auf Basis des Vergaberechts im Vordergrund, beim E-Einkauf die Bestellabwicklung mit den Lieferanten und damit die Optimierung der Bestellvorgänge.

Unter der elektronischen Vergabe versteht man die digitale Durchführung öffentlicher Ausschreibungen und Vergaben ohne Medienbrüche. Von der Erstellung der Unterlagen über die Bekanntmachung der Ausschreibung bis zur Auswertung der Angebote und Zuschlagserteilung wird der gesamte Prozess elektronisch abgebildet und gesichert. Die rechtssichere Identifizierung der Bieter lässt sich bei der elektronischen Angebotsabgabe über eine elektronische Signatur sicherstellen.

Alle im Vergabeverfahren verwendeten Dokumente werden in digitaler Form bereitgestellt, versandt und verarbeitet. Auch die gesamte Kommunikation während der Vergabe erfolgt elektronisch.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Das Vergabeverfahren lässt sich vollständig elektronisch und medienbruchfrei bearbeiten und abwickeln.
  • Gegenüber dem Postversand oder der persönlichen Abgabe wird Zeit gespart.
  • Bereits auf der Vergabeplattform lässt sich prüfen, ob die Eingaben der Bieter vollständig und plausibel sind.
  • Die Bieter erhalten sofort nach Eingang ihres Angebotes eine nachweisliche Empfangsbestätigung.
  • Angebote können problemlos mehrfach zurückgezogen und neu eingereicht werden.
  • Das Vergabeverfahren wird transparenter und gleichzeitig automatisch dokumentiert.